Pop! Alltag! Wahnsinn!

Schwarzkopf & Schwarzkopf Ich kenne einen Jungen, der sehr schlau ist.
susanne-klingner
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schwarzkopf & Schwarzkopf Ich kenne einen Jungen, der sehr schlau ist. Wenn ich mal wider Erwarten bei Günther Jauch sitzen sollte, wäre er mein einziger Telefonjoker. Er weiß einfach alles. Das hat einen schlimmen Grund: Der Junge hat seine Kindheit damit verbracht, Lexika zu lesen. Ein Lexikon hat man, aber man liest es nicht durch. Niemals. Dachte ich, bis ich diesen Jungen kannte. Und bis es „Pop! Alltag! Wahnsinn!“ gab. Ein „unsachliches Lexikon“, so der Untertitel, von Frank Schäfer. Wer jetzt denkt, hier könnte man nun allerlei Popbusiness-Schlaumeiereien nachschlagen, der irrt. Nein, so funktioniert dieses Lexikon nicht. Eigentlich ist es auch gar kein richtiges Lexikon, dann aber doch irgendwie. Es sind - wie der Titel schon andeutet - Geschichten zu Pop, aus dem Alltag und über den Wahnsinn, und deren Betreffzeilen sind alphabetisch geordnet. Dass sich also ein paar Kolumnen, Anekdoten, ein Interview und viel Popkulturwissen zu einem Lexikon aufspielen, stört aber nicht. Im Gegenteil, Frank Schäfer ballert wild in der (Pop-)Gegend rum und einmal quer durchs Alphabet. Er lästert über das Literatur-Fräuleinwunder, freut sich über Aldi, erzählt vom Kaffeetrinken bei Oma, mag das AOL-Girl des Monats und belauscht seine Mitmenschen. Vor allem diese notierten Gespräche machen Laune. Und weil das alles nur sehr schwer in Worte zu fassen ist, hier zwei Texte, die aus dem Buch „Pop! Alltag! Wahnsinn!“ entnommen sind: Alltag: ZWEI AM TRESEN „Mönsch, du bis aber rot im Jesicht?!“ „Mir is waaarm, du!“ „Bis falsch anjezogn.“ „Sonn warmen Winter hatten wir ja au’no’ nie.“ „Dicken Pulli, do.“ “Ja, der is aus Mohair.” „Woher?“ „Mo-hair!“ „Ach, daher...“ Wahnsinn: PEINLICH, PEINLICH Neulich in der Badeanstalt stehe ich unter der Dusche und bin gerade dabei mich so richtig schön mit Fa for men abzuseifen. Plötzlich kommt eine Frau im Bikini herein. Ich kreische auf und springe wie ein geölter Ajax hinter die nächste Mauer. „Ruhig, ruhig, Baby“, sagt die Blondine, „Hab ich alles schon mal gesehen!“ „Ja, aber vielleicht noch nie so kleine...“, scherze ich aus schierer Not. Sie: „Da haste auch wieder recht!“ Drehte sich um und verschwand. Gott, war mir das peinlich. ”Pop! Alltag! Wahnsinn!” von Frank Schäfer ist soeben im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienen, hat 247 Seiten und kostet 12,90 Euro.

  • teilen
  • schließen