re:publica-Klartext (Tag 1)

Auf der re:publica treffen sich alle, die irgendwas mit Internet machen. An jedem Tag der größten Blogger- und Netzkonferenz Europas bitten wir einen Konferenzteilnehmer, unseren Fragebogen auszufüllen. Heute: Elisabeth Rank.
markus-koebnik



Elisabeth Rank ist Konzepterin im Bereich digitale Markenführung und bloggt unter dem Motto "Die Sache ist ja die, dass es so viele Sachen sind". Gerade ist ihr zweiter Roman "Bist du noch wach?" erschienen. Auf der re:publica hat sie den Vortrag „Bis dass der Tod uns scheidet - Soziale Medien und der Umgang mit dem Sterben“ gehalten.      

Wie hast du deinen Eltern erklärt, was du hier auf dieser Konferenz in Berlin machst? 
 "Mama, ich muss da wieder hin. Ja, das mit den Nerds."

Wer sind deine Headliner?
Aus Entertainmentgründen: Mercedes Bunz, Diedrich Diederichsen
Aus Informationsgründen: Wolf Lotter
Aus Superkeitsgründen: Laurie Penny



Was hast du zuletzt getweetet?
Gestern Abend eine Ankündigung zu meinem Talk hier.  

Das Beste an der re:publica...  
…ist, dass sie immer mehr Leute erreicht und die re:publica keine Nischenveranstaltung mehr ist.  

Das nervt an der re:publica...  
…dass einem irgendwann der Kopf schwirrt vor lauter Input. Aber das liegt auch eher an meinem Kopf – und nicht an der re:publica.  

Was hast du hier noch Neues über das Netz gelernt?  
Dass es immer noch von Menschen gemacht wird (auch eher eine Bestätigung als eine News, aber wichtig).

Welchen Menschen, den du bisher nur aus dem Internet kanntest, hast du hier endlich in echt kennengelernt? Wie war’s?  
Dieses Jahr noch gar keinen, passiert aber vielleicht noch.

Welche uns wahrscheinlich noch unbekannte Internetseite/welches Blog/welchen Tumblr/welchen Twitterfeed empfiehlst du uns? 
Ktinka.de (einer der tollsten Menschen der Welt!)  

Deine Meinung zu Google Glasses.  
Gibt`s da Putztücher mit dazu?  

Was wird das nächste große Ding im Netz?
Weniger Sexismus, mehr Debatte, viel mehr Austausch.

5000 Gäste, etwa 300 Vorträge und Workshops - die re:publica ist, das kann man wohl so sagen, ziemlich reichhaltig. Neben unserem Fragebogen zeigen wir deshalb Interviews und Talkrunden der Kollegen vom Netzdebatte-Blog der Bundeszentrale für politische Bildung. Zu finden auf der nächsten Seite, Thema: Open Data




Jeden Tag um 14 Uhr, 16 Uhr und 19 Uhr berichtet das Netzdebatte-Team der Bundeszentrale für politische Bildung von der re:publica. Heute Mittag sprachen Christine Watty und Markus Heidmeier mit Stefan Wehrmeyer und Fukami über öffentliche Daten und was das mit jedem einzelnen von uns zu tun hat:

http://www.youtube.com/watch?v=z0pgBiokaxI



Text: markus-koebnik - Foto: Markus Köbnik

  • teilen
  • schließen