Schutzgelderpressung im Netz

Hacker-Angriff auf die Milliondollarhomepage - FBI ermittelt
dirk-vongehlen
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Eigentlich hätte Alex Tew in dieser Woche nur als Vorbild auf jetzt.de auftauchen sollen: der Erfinder der Milliondollarhomepage hat mit seiner Idee mittlerweile so viele Nachahmer gefunden, dass wir die interessantesten in einer kleinen Serie vorstellen. Doch Alex ist nach dem Hype um seine Idee plötzlich als Opfer in den Schlagzeilen – seine Seite wurde angegriffen, schrieb er gestern in seinem Blog. Mit einer so genannten DDos (Distributed Denial of Service)-Attack versuchen Hacker, die unter dem Namen „The Dark Group“ auftreten, ihn zu erpressen. Dies sei der Grund, warum die Seite schwer zu erreichen und nur sehr langsam sei. Das Problem: Alex hatte die Pixel mit der Zusage verkauft, diese fünf Jahre lang auf seiner Seite zu zeigen.

Mittlerweile ermittelt nach Alex’ Angaben das FBI und die britische Polizei in dem Fall. In einem Interview mit der BBC erklärte der 21-Jährige: „Ich habe auf die Droh-Mails, die ich bekommen habe, nicht reagiert, weil ich denen nicht die Genugtuung geben wollte, meine Aufmerksamkeit zu gewinnen. Und ich werde denen ganz sicher kein Geld zahlen.“ (Foto: dpa)

  • teilen
  • schließen