Schwarzer Montag

Sie heißen Murschetz und Horsch oder nennen sich Ironimus und versüßen uns die Ergüsse von so manchem Leitartikler auf den Meinungsseiten.
michael-moorstedt
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Sie heißen Murschetz und Horsch oder nennen sich Ironimus und versüßen uns die Ergüsse von so manchem Leitartikler auf den Meinungsseiten. Man muss nicht erst die Cartoon Issue des New Yorker in der Hand zu halten, um zu wissen, dass Karikaturen ein wichtiger Teil von seriösem Journalismus sein können. In Amerika haben sich gestern über achtzig Zeichner zum Black Ink Monday zusammengeschlossen, um gegen die Pläne der Tribune Company, dem unter anderem die LA Times und der Chicago Tribune angehören, zu protestieren. Der Medienkonzern hatte aus Kostengründen kürzlich die Stellen von mehreren Tuschekünstlern der LA Times und der Baltimore Sun ersatzlos gestrichen. Der Protest ist friedlich und eben in dem subversiven Humor präsentiert, die den Zeichnern eigen sind. Hier kann man sich die Werke ansehen. (Illustration:editoralcartoonists.com)

  • teilen
  • schließen