Seilschaften eingehen

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Foto: vertical-catwalk.de Einfach nur über einen Laufsteg schlendern ist auf Dauer langweilig. Ob in Paris oder Mailand, die Catwalks gleichen sich und bieten wenig Neues. Jochen Schweizer muss es wohl auch eintönig gefunden haben, die Models immer nur dem Horizont entgegen laufen zu sehen. Da der Begründer des Bungee-Springens in Deutschland ohnehin mit dem freien Fall vertraut ist, kippte er kurz entschlossen den Laufsteg um 90 Grad. Die Models laufen nun mit dem Gesicht nach unten an Häuserfassaden hinunter, den Abgrund immer vor Augen. Für Esprit in Düsseldorf oder die Eröffnung des neuen Terminal 2 am Münchner Flughafen sind die Models schon Schau gelaufen. Wer schon immer mal als Model arbeiten wollte oder Häuserfassaden hinunterlaufen möchte, kann bei Jochen Schweizer sein Glück versuchen. Der sucht nämlich noch Models für sein Team. Die künftigen Vertical-Walker sollten im Alter von 18 bis 35 Jahren sein und aus der Umgebung von München kommen. Spezielle Vorkenntnisse im Hinabsteigen an Häusern sind nicht gefordert, einzig ein wenig sportliches Talent sollten die Kandidaten haben. Hier geht’s zur Model-Bewerbung.

  • teilen
  • schließen