Sicherestes Indiz für einen dummen Schreiber: Seit Samstag tazblöd

Die taz aus Berlin hat seit dem Wochenende einen neuen Teil.
dirk-vongehlen

Die taz aus Berlin hat seit dem Wochenende einen neuen Teil. Der heißt tazzwei, liest sich in seiner ersten Ausgabe aber - zumindest teilweise - wie tazblöd. Ein Autor darf für den integrierten Medienteil Charlotte Roche treffen. Deshalb ist er ziemlich aufgeregt und schreibt mehr über sich als über Charlotte. Das wäre noch okay, die Sonntags-FAZ verleiht ihm sogar das Prädikat „Möchtegern-Mortiz-von-Uslar“. Nicht okay, sondern nur blöd ist, was der Autor als „einfachste Antwort“ auf die Frage nach den Qualitäten der Moderatorin zum besten gibt. Erst fragt er sich selber, warum es ihm „tierisch Spaß“ mache, mit Charlotte zu reden. Und dann: „Vielleicht ist die einfachste Antwort die beste. Weil sie kleine Brüste hat und stolz darauf ist. Sicherstes Indiz für tolle Mädchen.“

  • teilen
  • schließen