Starschnitte

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Deutschland ist ein Land der Sammler. Während sich die älteren Generationen dabei mehr auf Briefmarken, Fingerhüte und Co. stürzen, widmen sich Nachwuchssammler gerne Überraschungseier-Figuren oder Kotztüten verschiedener Fluglinien. Dann kann man natürlich auch alte BRAVOS sammeln. Und aus denen wiederum die Starschnitte. Den ersten dieser legendären Poster in mehreren Teilen gab’s 1959, da sollte man Brigitte Bardot zusammensetzen. Diesen Starschnitt und alle anderen, die es gab, sind auf dieser Website zu bewundern. Doch warum eigentlich basteln, wenn man sich doch auch gleich ein vollständiges Poster kaufen könnte? Und dann dieser ständige Druck, auch ja keinen Schnipsel verpassen zu dürfen, damit Britney Spears nicht als Mutant mit drei Fingern über deinem Bett hängt. Der Grund: Das Sammeln, Schnippeln und Kleben beweist die große Liebe zum Star. Schließlich sammelt man im wahrsten Sinne des Wortes jedes kleinste Detail von ihm. Und man nimmt seinen Fuß an sich bestimmt als mehr wahr, als wenn man von ... sagen wir mal ... den Augen abgelenkt wird. Die Band Virginia Jetzt! gibt’s jetzt übrigens auch online im Starschnitt. Wie das funktioniert, erfährst du hier.

  • teilen
  • schließen