Stopp! Florian Böhm fotografiert New Yorker Fußgänger. An der Ampel

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

"Wait for Walk" heißt der Zyklus von Florian Böhm, der bis zum 23. März 2008 in München zu sehen ist. Böhms Bilder zeigen Menschen, die in einer Zeitschleife gefangen scheinen, während sie auf grünes Licht warten. Sie wirken wie hindrapiert und aus der Welt gefallen. Manche scheinen sich gerade eine mentale Auszeit zu nehmen, während man anderen sofort ihren Gemütszustand in der jeweiligen Situation ansieht. Auch gut auseinanderzuhalten: wer Tourist ist und wer sichtlich zu den Bewohnern der Stadt gehört. So scheinen diese Bilder ganz viele Ebenen zu transportieren, zu zeigen. Sie sind ein Mini-Spiegel einer Stadtbevölkerung und, wenn man so will, auch ein Spiegel unserer selbst. +++ Nachfolgend zeigen wir die vier Bilder, die auch in der Ausstellung zu sehen sind - dort allerdings in viel größeren Ausmaßen, mit einer Bildbreite von drei Metern. Ausgestellt sind sie im Fotomuseum des Münchner Stadtmuseums. Der Eintritt ist frei. *** Wait for Walk: Centre / Canal, New York, 2005

Hier kannst du das Bild in groß ansehen!


Wait for Walk: 49th St / 6th Ave, New York, 2005

Hier kannst du das Bild in groß ansehen!


Wait for Walk: 53rd St / 6th Ave, New York, 2005

Hier kannst du das Bild in groß ansehen!


Wait for Walk: 54th St / 5th Ave, New York, 2005

Hier kannst du das Bild in groß ansehen!

Text: peter-wagner - Fotos: Ausstellung

  • teilen
  • schließen