The first casualty

Screenshot von DVD: jetzt.
roland-schulz
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Screenshot von DVD: jetzt.de Als der Film "Platoon" von Oliver Stone in die Kinos kam, lautete die Werbezeile: "The first casualty of war is innocence." Charlie Sheen spielt den jungen Rekruten Chris Taylor, der nach Vietnam geht. Er kommt zu einem Platoon, in dem Gut und Böse ihren festen Platz haben: Sergeant Elias, der Gras liebt, Jimi Hendrix hört und ansonsten versucht, im Krieg wenigstens noch ein bisschen, ein winzig bisschen menschlich zu bleiben - und Sergeant Barnes, der den Schnaps schätzt, Hillbilly-Sond hört und ansonsten stolz darauf ist, dass er gut, sehr gut in seinem Job ist, dem Killen. Es entbrennt das, was Charlie Sheen in diesem Film einmal "die Schlacht um meine Seele" nennt - der junge Private Taylor muss sich entscheiden, wo er stehen will in diesem Krieg im Krieg. Vier Oscars hat "Platoon" gewonnen, für den besten Film, die beste Regier sowie für Schnitt und Ton. Übrigens in einer Nebenrolle: Johnny Depp. Heute abend kommt er auf "Pro Sieben", um 23.15 Uhr.

  • teilen
  • schließen