Titan Löwe für Design Barcodes

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

„Why has the barcode never changed?” haben sich auch Minoru Yoshida, Takamitsu Kamakura, Yoshinori Hiraide und Kazuya Muto gefragt. Deswegen haben sie sich viele Alternativen ausgedacht, wie der Barcode netter aussehen und trotzdem seinen Zweck erfüllen könnte.

Weil die individuellen Strichcodes eine vollkommen neue Idee sind, hat die Design Barcode Agentur in Cannes den Titan Löwen 2006 verliehen bekommen – ein Preis, der seit 2003 für neue, bahnbrechende Werbeinnovationen verliehen wird. Gegen 202 andere Bewerber hat sich die Agentur durchgesetzt. „Einfach, genial und global“ nannte Jury-Präsident David Lubars das Design der neuen Barcodes.

200 Ideen hatten die Design Barcode Agentur bereits 2005 in dem Buch "Barcode Revolution" veröffentlicht und dafür den Good Design Award erhalten. Mittlerweile findet sich der Barcode als Pizzastück, Surferwelle und Popcornpfanne auf den Produkten von 15 japanischen Firmen. Denen soll damit eine neue Möglichkeit gegeben werden, mit ihren Kunden zu kommunizieren. Das nutzen sie - auf Nudelpackungen, Grünem Tee, CD-Hüllen und Zeitschriften kämpfen sie gegen den Einheitslook im Supermarktregal.

  • teilen
  • schließen