Total Recall oder total durchgeknallt?

total-recall.
caroline-vonlowtzow
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

total-recall.org, Fotografin: Melanie Eisenrauch Kinofilme möglichst plastisch nacherzählen, darum geht es heute bei dem Festival "Total Recall". 18 Filmenacherzähler treten in der Düsseldorfer Kunsthalle gegeneinander an und buhlen um die Gunst des Publikums, um mit der "Silbernen Linde" unterm Arm nach Hause zu gehen zu dürfen. Nacherzählt werden kann alles: Science-Fiction-Streifen, Horror- und Dokumentarfilme, Schnulzen oder Zeichentrickfilme. Einzige Regel: die Performance darf nur 10 Minuten dauern. Wie das gehen soll? Lukas Kremser, 15, aus Köln ist dieses Jahr zum ersten Mal bei "Total Recall" dabei und beantwortet ein paar Fragen. Aber schnell, schnell! Wir haben ja auch nicht ewig Zeit. Alle Fragen, alle Antworten in maximal einer SMS-Länge. Ein Wettbewerb im Nacherzählen von Kino-Filmen: warum macht man das? Man versucht einen Film erzählerisch so rüberzubringen, dass sich der Zuhörer, auch wenn er den Film nicht kennt, ein genaues Bild von der Handlung machen kann. Wie bist du auf die Idee gekommen, dabei mitzumachen und einen Film in 10 Minuten nacherzählen zu wollen? Mich reizt einfach, mein Filmwissen mit anderen Filmkennern zu messen, was durch die Zeiteinschränkung eine besondere Herausforderung ist. Welchen Film wirst du nacherzählen? Ich habe mich für den Film BRASIL entschieden. Der ist nicht so populär und das ist für die Zuhörer wahrscheinlich spannend. Wie geht das eigentlich, einen Film in 10 Minuten nacherzählen? Gibt es Tricks? Am besten ist es, den Film spontan nachzuerzählen und seine eigene Meinung einzubringen. Gibt es denn richtig Kriterien für eine gute Nacherzählung? Eigentlich nicht. Letzten Endes muss die Publikumsjury entscheiden, aber ich glaube mit Humor kann man nichts falsch machen. Wie bereitest du dich denn auf den Wettbewerb vor? Ich habe mir den Film zweimal hintereinander angeschaut und versucht, Knackpunkte in der Geschichte zu finden. Bewerfen dich deine Freunde schon mit Tomaten oder Papierkugeln, wenn du in der Schule wieder anfängst, den Thriller vom Vorabend nachzuerzählen? Nein, die feiern mich eher, weil ihnen der Film noch einmal vorgespielt wird.

  • teilen
  • schließen