Tutting: Der Tanz mit den Fingern

Kennst du Tutting? Nein, nicht die niederbayrische Gemeinde. Den Fingertanz! Eine Erklärung
uli-schuster

Die Firma "Samsung Frankreich" erregt derzeit Aufsehen mit einem Werbeclip. Sie holte den legendären Finger Tutter JayFunk von Los Angeles nach Paris, um mit ihm eine Choreografie für einen Werbespot zu entwickeln. Unter dem Slogan „Unleash Your Fingers“ ist ein Tutting-Video entstanden, das mittlerweile über zwei Millionen Mal gesehen wurde.

http://www.youtube.com/watch?v=zyMfpJh3h4A

Tutting wird ungefähr seit Mitte der 90er praktiziert. Es zeichnet sich durch mechanische aber dennoch fließende Bewegungsabläufe aus. Die „Tuts“, so nennt man die einzelnen Bewegungen, werden in der Regel nur unter Einsatz der Hände, Arme und Schultern ausgeführt. Subtil gehen die Positionen ineinander über. Der Sound verwandelt sich in imaginäre geometrische Figuren, die sich im nächsten Moment in Luft auflösen. Das Ergebnis ist eine besonders ausgefeilte Form der physischen Umsetzung akustischer Reize. Mal simpel, mal komplex erschaffen die „Tutters“ Choreografien, die ein Feingefühl für Rhythmus und Takt erfordern. Maschinengleich wie ein Roboter oder grazil wie eine Schlange, inszeniert oder spontan, mit detaillierter Choreo oder einfach nur in Freestyle-Manier präsentieren sich die Tutters auf Youtube.

http://www.youtube.com/watch?v=9A2TrfrYR70&feature=player_profilepage

Tutting wird von verschiedensten Seiten beeinflusst und der wirkliche Ursprung ist nicht ganz eindeutig. Im Grunde ist Tutting eine Modifikation des Popping – weltweit bekannt geworden durch Michael Jacksons legendäre Choreografien und nicht zuletzt durch den Moonwalk (der eigentlich Backslide heißt). Popping ist eine Unterart des Breakdance. Bereits in den frühen 70ern begannen Crews an der Westküste die roboterartigen Bewegungen in ihre Tanzperformances einzubauen. Im Speziellen finden sich beim Tutting die wellenförmigen, geschmeidigen Bewegungen des Wavings beziehungsweise des Liquid wieder, die im Popping ebenfalls eine große Rolle spielen. Man könnte die Liste der Einflüsse noch unendlich weiterführen.

http://www.youtube.com/watch?v=iJCnGjCybBk&feature=related Ein Teil aus einem alten Popping-Video von Mr. Wriggles - ein gefeierter Streetdancer und Teil der Rock Steady Crew, einer Hip-Hop-Crew, die sich 1977 in der Bronx gegründet hat.

Und wer nicht genug bekommen kann - hier noch weitere Tutting-Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=slblK2zL_ts

http://www.youtube.com/watch?v=48FQT6YOMQo