Überall Fehler!

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Es ist fürchterlich. Das iPhone 6 reißt seinen Besitzern die Haare aus! Ein Spalt zwischen Glas und Aluminiumrahmen funktioniert offenbar wie ein Epiliergerät: Er klemmt Haare ein und reißt sie aus. Aufgebrachte iPhone-Nutzer beschweren sich, im Nörgelnetz ist ein neuer Hashtag geboren: #Hairgate. Nach dem #Bendgate-Skandal (iPhones verbiegen sich in der Hosentasche) vor ein paar Wochen ist dies der Beweis: Apple ist kaputt. Und damit ja eigentlich auch die Welt.

Zugegeben: Bei Millionen verkaufter Einheiten gab es nur neun Beschwerden wegen verbogener Telefone. Und das Ding taugt auch nicht als Ersatz für einen Rasierer. Trotzdem dürfen wir da nicht wegschauen! Im Gegenteil: Es gibt noch weit mehr Produktfehler, die endlich aufgedeckt werden müssen! Was die in Cupertino auch machen - wir lassen uns von der Industrie nicht länger verscheißern.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Mein Toaster hat zu viel Schwung: Wenn das Toast fertig ist, schießt er es in die Luft. Danach fällt es meist auf den Boden. Und dann sind Haare dran oder Dreck!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Wenn ich Döner esse und gleichzeitig Schal trage, fallen Essensreste in den Schal. Die bleiben dann entweder dort liegen und stinken oder ich muss den Schal ausziehen und mir ist kalt. Pest oder Cholera!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Vier Stunden an der Playstation, und meine Handballen fühlen sich so an, als wäre ich den Berliner Stadtmarathon im Handstand gelaufen. Ey Sony, schon mal was von Ergonomie gehört?!


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Völlig unmöglich: Den Nubsi-Verschluss vom Eistee-Tetrapack abziehen, ohne dabei etwas Tee zu vepritscheln. Immer klebrige Finger! Vor allem bekifft!


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Wenn ich bei Nieselregen Rad fahre, sehe ich nach zwei Minuten nichts mehr. Zu viele Tropfen auf den Gläsern. Und scheiße aussehen tut's auch noch!


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Mit meinem Seitenschläferkissen von Ikea sabbere ich nachts deutlich mehr als mit meiner alten No-Name-Gänsedaunenkrücke!


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Von wegen "Shampooflasche auf den Kopf stellen"! Jeden Morgen spritzt mir beim Duschen Seifenwasser aus dem Deckel ins Auge. Das brennt!


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Mein Rad war der größte Fehlkauf überhaupt. Weil man es nicht schieben kann, ohne sich die Pedale ins Schienbein zu rammen! Wer, bitteschön, hat das erfunden?!


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Ich bin Linkshänder, und Spiralblöcke hinterlassen Abdrücke in meinen Händen. Dreht man den Block aber um, ist das Umblättern komisch und das Deckblatt steht auf dem Kopf. Mies ist das!


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Manchmal, wenn ich mit meinem Skateboard über Kopfsteinpflaster fahre, falle ich hin. Verletzungsgefahr!



Text: jetzt-redaktion - Illustration: Daniela Rudolf

  • teilen
  • schließen