Umsonst in Berlin - mit dem richtigen Namen

Wer den richtigen Vornamen hat, kann im Januar umsonst in mehreren Berliner Hostels übernachten.
philipp-mattheis

Richtige Namen können Türen öffnen – und jetzt sogar zu kostenlosen Übernachtungen führen. Die Kette „A&O Hostels“ bietet im Januar Menschen mit dem richtigen Vornamen kostenlose Betten im Mehrbettzimmer an.

So sieht das Mehrbettzimmer aus Bereits in der Woche vom 3. Januar bis zum 9. Januar konnten Stephanies und Christian umsonst übernachten, vom 10. bis zum 16. Januar Menschen, die Julia und Dennis heißen, danach kommen Anna und Jan und in der letzten Woche vom 24. bis zum 31. Januar können Kathrins und Michaels umsonst übernachten. „Diese Vorname kommen statistisch besonders häufig unter den 22- bis 25-Jährigen vor“, sagt Ludwig Ottenbreit, Marketing-Leiter der A&O-Hostels. „Genau für diese Altersgruppe wollten wir ein besonderes Angebot schaffen.“ Bis jetzt sei die Resonanz aber eher verhalten und komme erst langsam in Gang: „Allerdings haben wir die Aktion auch nicht groß beworben“, so Ottenbreit weiter. „Aber einen Haken gibt es nicht und auch auf die exakte Schreibweise achten wir nicht – eine Stefanie mit „f“ kann ebenfalls umsonst übernachten.“

Text: philipp-mattheis - www.aohostels.com

  • teilen
  • schließen