Unwörtlich: die Top10 der jetzt.de-Redaktion

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Bild: www.unwortdesjahres.org Seit 1972 werden regelmäßig ab November die Unwörter des Jahres gesucht. Mitmachen kann jeder, einzige Auflage ist, der Begriff muss „sachlich grob unangemessen und möglicherweise sogar die Menschenwürde verletzend“ sein. Dieses Jahr kamen dabei 1891 Zusendungen mit 1073 verschiedenen Vorschlägen zusammen, woraus eine Auswahl von zehn Begriffen vorgenommen wurde. Die Worthäufigkeit spielt dabei keine Rolle. Die Nominierungen der Wörter des Jahres 2005 sind: 1. Bundeskanzlerin 2. Wir sind Papst 3. Tsunami 4. Heuschrecken 5. Gammelfleisch 6. Jamaika-Koalition 7. hoyzern 8. suboptimal 9. Telenovela 10. FC Deutschland 06 Hier sind einige Nominierungen der jetzt.de-Redaktion für das Unwort des Jahres. Unter den Top 10 rangieren: 1. Muahaha 2. Eliteuni 3. Generation Praktikum 4. Tokio Hotel 5. Promischwangerschaft 6. Modernisierungsverlierer 7. Schlonze 8. gefühlte 9. Studiengebühren 10. Du bist Deutschland Welches Wort kannst du nicht mehr hören und ist somit dein Unwort des Jahres 2005? ----------------------------------------------------------------- Fälschlicherweise haben wir die Wörter des Jahres 2005 zuerst als Unwörter deklariert. Das ist natürlich nicht richtig und wir entschuldigen uns für die Verwirrung, die wir gestiftet haben. Das Wort des Jahres ist Bundeskanzlerin und seit 10 Uhr steht auch das Unwort des Jahres fest: Entlassungsproduktivität. Die Top 5 sind dieses Jahr 1. Entlassungsproduktivität 2. Ehrenmord 3. Bombenholocaust 4. Langlebigkeitsrisiko 5. Gammelfleisch

  • teilen
  • schließen