Videospiele mehr wert als Videofilme

Nolan Bushnell, dem Gründer von Atari, gelang in den frühen Siebzigern als erstem die kommerzielle Verkloppe von Videospielen - mit einem Startkapital von 500 US$ und den Spielen Pong und Breakout.
friederike-knuepling

Nolan Bushnell, dem Gründer von Atari, gelang in den frühen Siebzigern als erstem die kommerzielle Verkloppe von Videospielen - mit einem Startkapital von 500 US$ und den Spielen Pong und Breakout. Letzteres programmierten übrigens die späteren Apple-Gründer Steve Jobs Steve Wozniak für 7000 US$. Damit gebar Bushnell eine Industrie, die heute mehr Geld umsetzt als Hollywood. Mehr nettes unnützes Wissen über Videospiele gibt's auf designboom.com. Und die Spiele? Derzeit sind CD-Roms mit Astroids, Super Breakout, Centipede, Tempest, Missile Command und Pong als Gimmick in Kellogg's-Smacks-Packungen eingeschweißt.

  • teilen
  • schließen