Was blöde Leute gut finden: Kuschelreisen - und 50 weitere Dinge!

Die völlig ungerechte Abrechnung mit all den Menschen, die ihre langweiligen Beziehungen mit sinnfreien Kuschelreisen aufpeppen wollen - und 50 weitere Dinge, die nerven
penni-dreyer

Kuschelreisen sind so genannte romantische Kurztrips in Städte, die aus unerfindlichen Gründen einmal für romantisch erklärt wurden: Paris, Venedig und auch Wien. Was genau romantisch sein soll an einem Milchkaffee für 12 Euro, den ein beleidigter französischer Kellner oder ein missgelaunter österreichischer Ober auf den Bistrotisch knallt, weiß niemand. Jedenfalls gibt es auf jeden Kuschelreisetrip die aktuelle „Kuschelrock-CD Vol. 22“ geschenkt obendrauf. Aha. Ich finde: Kurztrips ganz allgemein und vor allem Kuschelkurztrips dieser Art sind indiskutabel. Erfunden wurden sie für Menschen, die in langweiligen Jobs viel arbeiten (oder es vorgeben) und regelmäßig ein schlechtes Gewissen gegenüber ihren langweiligen Partnern mit sinnfreien Wochenend-Reisen zu kompensieren versuchen. Also buchen sie als Überraschung eine „Kuschelreise“ für zwei und fühlen sich angesichts der Instant-Romantik des Reiseveranstalters „wie im Himmel“. Haha. Menschen, die Kuschelreisen buchen, nerven. Deshalb hier eine Abrechnung: 50 Dinge, die an Kuschelreisenden nerven: 1. Das affektierte Prosecco-Trinken aus langstiligen blauen Gläsern 2. Der sinnfreie Paar-Einkaufsbummel am Samstagvormittag (so viele Schuhe braucht kein Mensch) 3. Die zweifarbigen Blumensträuße, die ihr an der Tankstelle kauft 4. Der Vanille-Duftbaum in Euren Autos 5. Die Diashow von Eurem Besuch bei Knut

6. Dass Ihr Euren Besuchern tatsächlich das Gebäck aus der Werbung anbietet 7. Und der Spruch mit "den guten Freunden", den Ihr pseudo-ironisch nachschiebt 8. Die montägliche Verabredung zum Rollerbladen nach der Arbeit 9. Wie Ihr über Euren "süßen Twingo" sprecht 10. Wenn Ihr einen Abend daheim mit dem Begriff "Couchpotatoe" kommentiert


11. Überhaupt reden nur nervige Menschen ständig in der dritten Person über sich selber 12. Das passiert vor allem dann, wenn sie Mist bauen und zum Beispiel beim Einparken gegen einen Pfeiler fahren und "mal wieder typisch Michi" sagen. Das ist nicht charmant sondern doof. Genau wie: 13. Dass Ihr ernsthaft behauptet, die Bilder, die man bei Ikea kaufen kann, "hätten was" 14. Euer partnerschaftliches Verabreden zum gemeinsamen "Planschen" in der Badewanne - auch für gute Gespräche und prickelnde Erotik 15. Der Einrichtungsstil von Tine Wittler, den Ihr gerne kopiert 16. Überhaupt: Euer RTL-Geschmack 17. Dass Ihr ständig die alten Sachen von Grönemeyer rausholt 18. Eure regelmäßigen Jungs- und Mädelsabende 19. Nein, dadurch wird Eure Beziehung nicht moderner. Im Gegenteil 20. Das Knuddeltier an Eurem Rucksack
21. Die drei Emoticons (lustig, traurig, neutral), die ihr unter jede Mail schreibt 22. Die Bildchen, die Ihr rumschickt 23. Die Filmchen, die Ihr rumschickt 24. Überhaupt Eure Mails

25. Dass Ihr in der Kneipe tatsächlich immer wieder fragt: „Welche Teesorten habt ihr denn?“ 26. Und dann in Läden, die erkennbar auf den Absatz von Pilsgetränken angelegt sind, nach Grüntee fragt 27. Dass Ihr jeden zweiten Sonntag mit einigen "befreundeten Pärchen" einen Brunch veranstaltet 28. Dass der jeden ersten Sonntag im Monat nahtlos in ein Happening mit heißem Stein und Raclette übergeht, macht's nicht wirklich besser 29. Dass Ihr Eure Einrichtung tatsächlich zimmerweise kauft, damit alles zusammenpasst 30. Nein, Jugendzimmer ist genauso wenig ein Einrichtungsstil wie Wohnzimmerwand


31. Dass Ihr den Comedy-Freitag auf Sat.1 "eigentlich ganz lustig" findet 32. Eure Besuche auf Konsumenten-Messen wie "Heim und Handwerk" oder "Die Hochzeitsmesse" 33. Wie Ihr ins Kino geht: Einfach ins Multiplex fahren und dort "mal schauen, was kommt" führt zwingend zu Popcorn-Quatsch auf allen Leinwänden 34. Eure Cliquen-Treffen in Bistros mit Chromstühlen 35. Dass Ihr noch immer Zitate aus "Der Schuh des Manitu" verwendet 36. Und Euch darüber "beömmeln" könntet 37. Die Fotos von Tierbabys, die Ihr als Bildschirmhintergrund benutzt 38. Eure blondierten Haarspitzen (gilt unisex) 39. Nein, "Siedler von Catan" ist nicht "das beste Spiel aller Zeiten". 40. Und Spieleabende sind auch nicht der Gipfel der Unterhaltung
41. Dass Ihr den Samstag abend reserviert, um DSDS anzuschauen 42. Dass Ihr tatsächlich DSDS sagt 43. Die Duftkerzen für jede Stimmung, die Ihr in der ganzen Wohnung verteilt habt

44. Eure aufgesetzte Freude, die Ihr schon jetzt verbreitet, wenn das Gespräch auf Glühwein und Weihnachtsmarkt kommt 45. Nein, Musicals sind keine Hochkultur! 46. Diese angeblich lustigen Mützen mit Bommeln 47. Dass Ihr Euch gegenseitig vor dem Schlafengehen ein Kapitel aus einem Buch vorlest 48. Die lautstark vorgetragene Einstellung, dass Radfahrer im Straßenverkehr grundsätzlich unrecht haben 49. Dass Ihr Euch beim Studienaustausch immer in Gruppen mit anderen Deutschen bewegt 50. Dass Ihr Euren Dialekt doch eigentlich voll süß findet

  • teilen
  • schließen