Was das Volk sucht: Die Yahoo-Jahrescharts 2008 ausgewertet

Welche Politiker, welche Reiseziele, welche Tippfehler stehen am öftesten im Suchfenster? Die Suchmaschine Yahoo hat ihre Anfragen-Bilanz veröffentlicht - mit netten Ergebnissen.
max-scharnigg

Top 10, die häufigsten Suchbegriffe 2008 1. Wetter 2. Routenplaner 3. Grußkarten 4. Erotik 5. Telefonbuch 6. Horoskop 7. Wikipedia 8. Chat 9. Berlin 10. Immobilien Typisch, am häufigsten suchen die Deutschen im Internet etwas, das sie wirklich überall finden würden und zwar direkt hinterm Fenster. (Ausgenommen seien hier mal die lieben Stollenarbeiter). Warum nur „Wetter“? Vermutlich, weil in Deutschland erstens, gerne gegrillt wird und zweitens, das Wetter dafür nicht so stabil ist, wie sagen wir, in Kalifornien. Weil drittens das allgemeine Gemüt ein ängstliches und verzagtes ist, wird der Wetterbericht zum Wichtigsten, was das Netz zu bieten hat. Und sei es auch nur, damit man bei ungünstiger Prognose den Satz mit der falschen Kleidung sagen kann. Routenplaner gehen klar, Grußkarten verstehe ich gar nicht, vielleicht ist das eine Applikation, die ich nicht kenne. "Erotik" hingegen ist so wahnsinnig nett - man kann es sich nicht anders denken, als dass Yahoo hier mehrer Begriffe aus dem unfeinen Themenfeld der Erotik subsummiert hat. Oder gibt wirklich jemand „Erotik“ ein, wenn er ein dringliches Verlangen danach hat? Dann wären wir wohl die Republik der Studienräte und Feingeister. Der Rest ist relativ harmlos, nur „Berlin“ als Netto-Eingabe mag mir ein bisschen unmotiviert vorkommen – einfach mal gucken, was da so ist? Voriges Jahr stachen übrigens unter den Top-Ten die Begriffe „Knuddels“ und „Dessous“ heraus, was mit ein Grund dafür sein könnte, warum ich mich an 2007 schon gar nicht mehr erinnern kann. Rückblick: Top 10 2007 1. Routenplaner 2. Wetter 3. Immobilien 4. Erotik 5. Youtube 6. Telefonbuch 7. Knuddels 8. Wikipedia 9. Chat 10. Dessous


Die häufigsten Politikernamen (In Klammern die Letztjahres-Platzierung) 1. Barack Obama (Neu) 2. Angela Merkel (2) 3. Jörg Haider (Neu) 4. Andrea Ypsilanti (Neu) 5. Sarah Palin (Neu) 6. Vladimir Putin (7) 7. Hillary Clinton (Neu) 8. George Bush (6) 9. Nicolas Sarkozy (Neu) 10. Roland Koch (Neu) Das scheint mir ein recht treuliches Abbild der Geschehnisse zu sein. Auch das nahezu ausgewogene Geschlechterverhältnis von 4:6 lässt einen beruhigt wegsacken und resümieren: 2008, politisch ein topharmonisches Jahr. Die Bösen sind abgewählt oder mit der Auto zerdatscht, die Guten im Aufwind und die, die immer dabei sind, kann man ja einfach überlesen.


TV-Serien 1. DSDS (Neu) 2. GZSZ (1) 3. Sturm der Liebe (Neu) 4. Germany’s next Topmodel (Neu) 5. Alles was zählt (Neu) 6. Verbotene Liebe (4) 7. Simpsons (Neu) 8. Unter uns (5) 9. Marienhof (6) 10. Wer wird Millionär? (Neu) Interessant ist, dass gefühlt angezählte Formate wie „Wer wird Millionär“ oder „Die Simpson“ dann doch wieder gesuchter sind als letztes Jahr. Oder ist das jetzt schon der Nostalgie-Backlash? Und den sogenannten „GZSZ“ muss man jetzt auch mal langsam applaudieren - die Soap gab es schon, als ich mein Übertrittszeugnis bekommen habe und wird ja offenbar langsam die Lindenstraße meiner Generation. Gleich mal googlen, was da gerade thematisch so Phase ist.


Reiseziele 1. Türkei (3) 2. China (Neu) 3. Mallorca (2) 4. Italien (6) 5. Paris (4) 6. London (8) 7. Wien (Neu) 8. Gardasee (1) 9. Spanien (Neu) 10. Kroatien (Neu) Unfassbar, wie noch viel überlaufener der Gardasee sein muss, als bei meinem letzten Aufenthalt 1997, wenn er jetzt als einzige Kleinlokalität unter lauter Ländern und Metropolen gesucht wird. Ob die Türkei jetzt mehr von Marco Weiss oder dem Starauftritt auf der Buchmesse profitiert hat, darf spekuliert werden. China spielt natürlich die olympische Karte aus, Malle rutscht ab, auf Kroatien hätte ich jetzt nicht unbedingt gewettet, genauso wenig auf Wien. In die USA fährt offenbar keiner, wegen Bush.


Rezepte 1. Apfelkuchen (2) 2. Nudelsalat (1) 3. Kürbissuppe (4) 4. Rhabarberkuchen (3) 5. Kartoffelsalat (6) 6. Flammkuchen (Neu) 7. Schokoladenkuchen (Neu) 8. Johannisbeerkuchen (Neu) 9. Lasagne (7) 10. Schichtsalat (Neu) Ah, das ist interessant, what the hell, Schichtsalat unter den Neueinsteigern?! Wie kommt das denn, bzw. was ist das denn? War der Studiogast bei Stefan Raab? Erstaunlich auch die Gefragtheit des Johannisbeerkuchen, wo man doch fast nirgends mehr Johannisbeersträucher findet, aber vielleicht sind deswegen auch die Rezepte in Vergessenheit geraten und müssen ergo wieder im Internet gesucht werden. Deutschland, heilig Apfelkuchenland, das stimmt also wieder. Der chronisch überschätzte Nudelsalat kann die Pole Position ruhig mal abgeben, und was den reichlich großmäuligen Flammkuchen angeht den haben wir den diversen "Spitzenkoch hilft Frittenbude"-Sendungen zu verdanken. Bei diesen Anlässen dient der Flammkuchen nämlich immer als Geheimrezept der Spitzenköche, um der Frittenbude Weltläufigkeit und Gewinne zu simulieren - und den Frittenbudenbesitzer kochtechnisch nicht zu überfordern.


Nachrichten 1. Deutsche Bahn 2. Siemens 3. Iran 4. China 5. Euro 2008 6. Rauchverbot 7. Kosovo 8. Heath Ledger 9. Afghanistan 10. Russland Hä, Deutsche Bahn? Ich dachte, das heißt schon länger Die Bahn. Haben sich wohl alle gefragt, wo eigentlich die alte Deutsche Bahn abgeblieben ist und mal bei Yahoo danach gesucht. Aber echt, was war da noch mal, ach ja, Streik. Und deswegen auf die 1? Und Siemens, hä? Heath Ledger, eingezwängt zwischen Kosovo und Afghanistan, na, das stelle ich mir ungemütlich vor.


Tippfehler 1. Tschibo 2. Ebey 3. Medallienspiegel 4. Goggel 5. Rutenplaner 6. Suchmaschiene 7. Buschido 8. Immobielien 9. Onlein Spiele 10. Üspilanti Tchibo sollte wirklich mal über eine andere CI nachdenken. Da malträtiert man seit Jahrzehnten die Menschen und Gaumen mit mediokrem Zeug, knallt Prospekte, Fernsehspots und Filialen in jede freie Ecke und was macht die Volksmeute – hat’s immer noch nicht begriffen! Na, immerhin suchen sie nicht „Tschübo“, aber ich wette, das kommt auch noch auf den hinteren Rängen. Gegen die Tippfehler im Medaillenspiegel und Suchmaschine kann man ja als Durschnittsortograph nichts einwenden, Bushido erntet das, was er gesät hat und die "Onlein Spiele" sind einfach nur total wahnsinnig. Frau Ypsilanti brät auch hier wieder eine Extrawurst – zweimal falsch geschrieben. Ist aber letztlich auch der Beweis, dass es mit so einem Namen nichts werden kann, mit einer stabilen Mehrheit.


Aufsteiger und ihre Monate Januar: Heath Ledger Februar: Liechtenstein März: Sommerzeit April: Lidl Mai: Birma Juni: Euro 2008 Juli: Paul Potts August: Olympia September: RAF Oktober: Reich-Ranicki November: Winterreifen Ist das nicht auch ein bisschen romantisch – im März sehnt sich alles schon nach der Sommerzeit? Oder weiß nur keiner, wann die Uhr umgestellt wird? Auch sonst ist der Deutsche recht gewissenhaft, Sportereignisse werden pflichtschuldig im Internet gesucht, der September ist traditionell der RAF-Monat und im November muss das Auto aufgerüstet werden. Sehr fein. Und der April hat sicher auch nichts dagegen, wenn er in Lidl umbenannt wird.


Sehenswürdigkeiten (in Deutschland) 1. Zugspitze 2. Reeperbahn Hamburg 3. Kölner Dom 4. Neuschwanstein 5. Brandenburger Tor 6. Heidelberg 7. Loreley 8. Hamburger Hafen 9. Wartburg 10. Sanssouci Hm, bei so viel kultubürgerlicher Beflissenheit rund um Loreley, Wartburg und Heidelberg, tut es wirklich gut, dass mit Reeperbahn und Hamburger Hafen zwei Kandidaten dabei sind, bei denen Goethe noch nicht vorbeigekrochen ist. Was an der Zugspitze im Übrigen so sehenswert ist, muss auch erst mal bewiesen werden, von unten sieht sie jedenfalls aus wie jeder der anderen Berge ringsherum auch. Und oben sieht man meistens gar nix, wegen Eisnebel.

Text: max-scharnigg - Fotos: ap, afp, ddp, dpa ; Zahlen: Yahoo

  • teilen
  • schließen