Wegen WM-Aus: Sportfreunde ändern Lied

Typisch Popbusiness, heute Hü, morgen Hott - hauptsache das(Deutschland)-Fähnchen hängt im Wind.
max-scharnigg
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Fußballhymne der Sportfreunde Stiller, die in den letzten Wochen mit bemerkenswerter Hartnäckigkeit aus den Mündern feiernder WM-Fans zu hören war, wurde jetzt umgedichtet. Aus aktuellem Anlass hat die Band die hoffnungsvolle Refrainzeile mit den Jahreszahlen deutscher WM-Erfolge „’54, ’74, ’90, 2006…“ in ein visionäres „’54, ’74, ’90, 2010…“ umgesungen und auch ein paar Textstellen angepasst. Damit hofft man vermutlich, zum einen den Regressansprüchen übellauniger Fans zu entgehen und leistet zum anderen den ersten Beitrag zu einem vier Jahre dauernden Durchhalteoptimismus, der uns bis zur WM in Südafrika blüht. Zu hören und herunter zu laden ist die neue Version auf der bandeigenen Homepage, allerdings nur bis zum 12. Juli. P.S.: Die Inhalte anderer Sportfreunde-Parolen, etwa „Macht doch was ihr wollt – ich geh jetzt“ oder „Wir sind auf der guten Seite“, werden allerdings nicht nachträglich auf ihren Wahrheitsgehalt hin geändert. Mehr Fußball auf jetzt.de? Diese Übersicht zeigt dir alle Texte, Bilder und Geschichten über die WM.

  • teilen
  • schließen