"Wer wählt diesen Typen denn noch?"

Wütend, enttäuscht, fassungslos: Mit der Wahl in ihrem Land sind vor allem junge Italiener unzufrieden. Warum, verraten fünf von ihnen in kurzen Interviews.
kathrin-hollmer

Nach der Wahl in Italien ist noch unklar, von wem und wie das Land in Zukunft regiert werden soll. Im Abgeordnetenhaus hat Pier Luigi Bersani die Mehrheit, die meisten Sitze im Senat jedoch Silvio Berlusconis Allianz. Und dann ist da noch der Komiker Beppe Grillo, der auf unerklärliche 25 Prozent der Stimmen kommt.

Was denken junge Italiener über die Wahl? Wir haben fünf von ihnen jeweils sechs Fragen gestellt:

Olga Cardini, 20, Jura-Studentin aus Bologna

Hast du gewählt? Ja, ich habe die Sinistra Ecologia Libertà gewählt, die für Pier Luigi Bersani als Ministerpräsident ist.

Wie hast du die Wahl verfolgt? Ich habe die zwei Wahltage in totaler Angst verbracht. Eigentlich hätte ich lernen müssen, aber am Montagnachmittag konnte ich nicht mehr, ich habe meine Bücher weggelegt und mich vor den Computer gesetzt. Alle paar Sekunden habe ich die Nachrichtenseiten aktualisiert und während des Abends fast ein ganzes Glas Nutella leer gelöffelt. Je später es wurde, desto klarer wurde mir, dass die Italiener Idioten sind.

Hast du etwas auf Facebook gepostet, als du das Ergebnis gehört hast?  Ja. "Thanks for voting" und dieses Bild: [Bild2]

Was bedeutet das Wahlergebnis für junge Italiener wie dich?  Für mich sind diese Ergebnisse eine Tragödie. Wir befinden uns in einer absolut absurden Situation. Schaut euch dieses Land mal an: Wir haben keinen Papst, kein Polizeioberhaupt, keine Regierung und einen Regierungschef, der sein Amt nicht ausführen kann.

Warum wählen die Leute Berlusconi und den Komiker Grillo? Ich kann nicht verstehen, warum die Leute immer noch für Berlusconi gestimmt haben, nach allem was er getan hat. Und genauso wenig kann ich verstehen, dass die einzige Alternative zu Berlusconi eine Partei sein soll, die quasi nicht existiert, mit Beppe Grillo als Anführer, der aber kein Kandidat ist. Auch wenn seine Ideen vielleicht rein theoretisch verständlich sind, so sind sie praktisch nicht anwendbar. Wer sich sein Programm durchliest, merkt sofort, dass es unrealisierbar ist. Mal ganz abgesehen davon, dass Beppe Grillo wegen fahrlässiger Tötung vorbestraft ist und er deshalb nicht als Parlamentskandidat antreten wollte, die ganze Bewegung aber total auf ihn abgestimmt ist. Niemand kannte die wirklichen Kandidaten dieser Partei. Sicherlich bedeutet der Erfolg der beiden auch, dass die Linke nicht in der Lage war, sich überzeugend zu präsentieren. Nur leider ist das ja nichts Neues. So war man gezwungen, das geringste Übel zu wählen.  

Bist du für Neuwahlen?  Sicherlich werden bald Neuwahlen anstehen, so ist Italien unregierbar. Jedes Gesetz wird im Senat blockiert werden.

Valentina Patscheider, 19, aus Meran (Südtirol) und Au-pair in Paris     

Hast du gewählt?

Ich habe in Paris bei den Scheinwahlen gewählt, das sind keine offiziellen, legalen Wahlen, trotzdem besteht das Wahlgeheimnis. Ich kann nur so viel sagen: Mitte-links und die Bewegung des Komikers Beppe Grillo haben die meisten Stimmen bekommen. Über Facebook hat mich eine Gruppe von Jugendlichen informiert, die sich in Madrid zusammengeschlossen hat, um gegen die Ungerechtigkeit, dass 25.000 Erasmusstudenten von den Wahlen ausgeschlossen wurden, zu protestieren. Wir haben dasselbe in Paris gemacht und Scheinwahlen durchgeführt. Unser Motto ist: Wir wählen trotzdem!

Wie hast du die Wahl verfolgt?

Ich habe mich mit anderen Erasmusstudenten und Au-pairs getroffen und die Wahl im Internet verfolgt.

Hast du etwas auf Facebook gepostet, als du das Ergebnis gehört hast?

Ich nicht, aber meine Freunde haben so Sachen wie "Kollektivsuizid" oder "Bunga Bunga: Das Volk wird wieder gef****!!!!" gepostet.

Und diese Karikatur: 

[Bild7]

Der linke fragt, wohin der andere geht. Der antwortet: "Ins Ausland, um mich ein wenig verarschen zu lassen."

Was bedeutet das Wahlergebnis für junge Italiener wie dich?

Wie sich das Wahlergebnis konkret auf unser Leben auswirkt, kann ich momentan noch nicht sagen. Wir haben gehofft, dass es nur regnet; aber es hat trotz allem geschneit!

Warum wählen die Leute Berlusconi und den Komiker Grillo?

Ich kann es mir nicht erklären. Man kann Berlusconi vorwerfen, dass er viele bestochen hat. Viel zu viele haben sich bestechen lassen. Peinlich und traurig für uns. Und Grillo? Das war mehr eine Protestaktion, vor allem der Jugend. Viele haben sich keine Gedanken gemacht, ob und inwiefern ein Komiker unseren Staat leiten kann. Denn eine "Divina Commedia" (dt.: göttliche Komödie) hat uns jetzt noch gefehlt.

Bist du für Neuwahlen?

In der Theorie bin ich für Neuwahlen, ich glaube aber nicht, dass es welche gibt. Wie es weitergehen wird, weiß keiner so genau, am wenigsten unsere lieben Politiker. Wir schauen gemeinsam in eine unsichere Zukunft. Wir Jugendlichen in den verschiedensten Städten Europas und außerhalb haben bereits unsere Konsequenzen gezogen und mit unseren Scheinwahlen reagiert. Jetzt müssen die Politiker etwas tun!

Erica Pieri, 24, aus Florenz, sucht gerade einen Job

Hast du gewählt?

Ja, ich habe gewählt, obwohl ich erst nicht wollte, weil ich mich von niemandem wirklich repräsentiert fühle. Aber es gab so viele Menschen, die dafür gekämpft haben, dass wir Italiener alle wählen gehen, dass ich es nicht mit mir vereinbaren konnte, mich zu enthalten. Im Endeffekt habe ich meine Stimme Pier Luigi Bersani gegeben, er schien mir das kleinste Übel zu sein.

Wie hast du die Wahl verfolgt?

Ich habe die beiden Tage direkt im Wahllokal verbracht und als Wahlhelferin gearbeitet. Zwei Tage lang war ich in diesem kleinen Raum und habe die Wähler empfangen. Ich hatte die ganze Zeit Bauchweh, weil ich mich so machtlos gefühlt habe.

Hast du etwas auf Facebook gepostet, als du das Ergebnis gehört hast?

Ich habe eine Karikatur der unterschiedlichen Wähler gepostet:

Was bedeutet das Wahlergebnis für junge Italiener wie dich?

Die Ergebnisse haben mich schockiert. Ich habe es nicht erwartet. Es macht mich traurig, in einem Land zu leben, das nicht einmal regiert werden kann.

Warum wählen die Leute Berlusconi und den Komiker Grillo?

Die Stimmen für Grillo haben mich nicht überrascht, es sind Stimmen des Protestes. Die Leute sind müde und haben keine Lust mehr, sich verarschen zu lassen. Was Berlusconi angeht, bin ich einfach nur enttäuscht. Enttäuscht davon, dass es immer noch Menschen gibt, die so blind und taub sind. Er macht doch nur leere Versprechungen. Vielleicht wurden seine Wähler bezahlt, ich weiß es nicht, ihm zutrauen würde ich es auf jeden Fall.

Bist du für Neuwahlen?

Ja. Neuwahlen sind unumgönglich. Ich habe nur Angst, dass sich an der Situation nicht viel ändert. Außer Grillo und Bersani kommen doch noch auf die Idee, sich zu einigen, sodass eine Mehrheit entsteht, die fähig wäre zu regieren.

Alessandra Lodi, 22, Pharmazie-Studentin aus Florenz

 

Hast du gewählt?

Natürlich habe ich gewählt. Ich werde aber nicht verraten, wen. Berlusconi jedenfalls nicht.

 

Wie hast du die Wahl verfolgt?

Sonntag und Montag war ich die ganze Zeit unter Spannung. Im Fernsehen wurden immer wieder einzelne Stimmen von Leuten gezeigt, die Berlusconi gewählt hatten. Ich wurde immer nervöser. Am Montagabend kamen dann die ersten Ergebnisse und ich war wie gelähmt. Wer wählt diesen Typen denn noch? Und vor allem: warum?

 

Hast du etwas auf Facebook gepostet, als du das Ergebnis gehört hast?

Ich hab gepostet: Wenn du PdL (Berlusconis Partei, Anm. d. Red.) gewählt hast, dann lösch mich bitte als Freund. Ernsthaft!

 

Was bedeutet das Wahlergebnis für junge Italiener wie dich?

Für mich und für ganz Italien ist das eine große Enttäuschung. Beziehungsweise: Die Italiener sind eine große Enttäuschung. Da gibt es einfach nicht mehr zu sagen. Ich verstehe es nicht. 20 Jahre lang hat Berlusconi regiert, uns mit Schulden überhäuft, die Steuern erhöht, die Wirtschaft zerstört.

 

Warum wählen die Leute Berlusconi und den Komiker Grillo?

Ehrlich gesagt habe ich diese vielen Stimmen für Beppe Grillo nicht erwartet. Im Moment ist seine Partei ja sogar die mit den meisten Stimmen. Eigentlich ist die Koalition um Luigi Bersani vorne, aber wenn man nur die Stimmen der einzelnen Parteien nimmt, hat Grillo gewonnen.

 

Bist du für Neuwahlen?

Hier sagen sie uns, im Moment sei das Land unregierbar. Entweder gehen wir noch einmal wählen oder Bersani wird mit Grillo und dem PdL koalieren. Es ist ein großes Chaos.

 

 

Sara L. Russo, 23, aus Marsicovetere (Süditalien), Erasmusstudentin in Heidelberg

 

Hast du gewählt?

Ich habe leider nicht gewählt, weil ich gerade nicht in Italien bin.

 

Wie hast du die Wahl verfolgt?

Ich habe die Wahl im Internet verfolgt, auf den Online-Auftritten der italienischen Zeitungen und vor allem der Seite des Innenministeriums.

 

Hast du etwas auf Facebook gepostet, als du das Ergebnis gehört hast?

Ich habe gepostet, wie ich mich gefühlt habe, dass ich enttäuscht und unzufrieden bin. Italien hat sehr viel Potenzial, aber die Leute interessieren sich nicht für Politik.

 

Was bedeutet das Wahlergebnis für junge Italiener wie dich?

Ich bin sehr traurig und überrascht vom Ergebnis. Für uns junge Leute bedeutet es noch mehr Instabilität und eine noch unsicherere Zukunft.

 

Warum wählen die Leute Berlusconi und den Komiker Grillo?

Der Komiker vertritt die Leute, die es satt haben, immer dieselben alten Politiker zu sehen. Als Person ist er vielleicht gut, seine Bewegung vertritt ganz gute Prinzipien, aber er hat keine Lösungen. Dass Berlusconi noch gewählt worden ist, kann ich nach wie vor nicht glauben.

 

Bist du für Neuwahlen?

Ich hoffe, dass sich Grillo, Monti und Bersani gut verstehen und sich zusammentun. Ich glaube nicht, dass eine neue Wahl etwas bringen würde.

 

Weitere Meinungen von jungen Italienern zur Wahl gibt es auf Süddeutsche.de