Zusammenfassung des jetzt-Chats vom 12.04.2007

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Eine ziemlich lange Diskussion gab es zum Thema Datenschutz und Öffentlichkeit Ausgangsfrage war, inwieweit der User-Content von „Außen“, also für nicht angemeldete Besucher, zugänglich sein soll. Es wurden nämlich Bedenken geäußert, man könne über jetzt.de private Daten ausspionieren. Dass Leute etwas von sich preisgeben, das sie lieber für sich behalten sollten, können wir letztlich nicht verhindern. Man darf auch nicht vergessen, dass es sinnlos wäre, etwas zu veröffentlichen, wenn man keine Öffentlichkeit will. Die Indizierung durch Google u.ä. bringt auch Leser zu den Texten auf jetzt.de. Bedenkenswert ist dagegen die Idee von , dass Nutzer optional einstellen können, ob ihr Profil von allen oder nur von eingeloggten eingesehen werden kann. Aber ein echter „Schutz“ ist das nicht. Es kann sich ja jeder leicht und schnell registrieren, wenn ihn die Information so dringend interessiert. Da könnte eine Sichtsperre vielleicht sogar ein falsches Sicherheitsgefühl geben. Außerdem gibt es ja die Möglichkeit, Texte in geschlossenen Gruppen zu schreiben, das ist nicht-öffentlich und wird auch nicht von Google und Co. durchwühlt. Wahnsinnig geheime Geheimnisse sind dort allerdings auch da nicht völlig sicher, das ist klar. So was lieber unterm Bett in einer abschließbaren Truhe aufbewahren. Die Suchfunktion soll besser werden, vor allem bequemer, da stimmen wir überein. Diskutiert wurde darüber hinaus die Frage, ob man Kommentare und Gästebucheinträge auch durchsuchen können soll. Da das Thema Datenschutz immer wieder heiß umkämpft ist (s.o.) wäre ich da vorsichtig. Andererseits wäre es konsequent: was öffentlich ist, kann auch öffentlich gefunden werden. Dennoch sehe ich da keine dringende Notwendigkeit. Gut dagegen ist der Vorschlag, die Foren durchsuchen zu können von . Letztgenannter möchte auch eine vollständige Auflistung alle User, unabhängig vom online-Status. Dazu der Hinwies: wenn man auf die User-Suche geht und einen Anfangsbuchstaben eingibt werden alle mit dem Anfangsbuchstaben aufgelistet. ärgert sich, dass er nicht alle Kommentare (oder mehrere) auf Einmal löschen kann und fordert eine Auswahlmöglichkeit und eine „Alle löschen“ Funktion. mag das auch. macht mich darauf aufmerksam, dass die Gruppenkommunikation nicht optimal funktioniert, weil Leute vergessen, alle neuen Texte zu abonnieren und schlägt deshalb einen „Alles-was-in-dieser-Gruppe-vor-sich-geht-abonnieren"-Button vor. Übrigens ein Hinweis zur Diskussion um das Löschen/Editieren von Kommentaren: Wir haben uns dagegen entschieden. Die Gründe kann man im Chat der vorletzten Woche bzw. dessen Zusammenfassung nachlesen. Danke an alle, die sich beteiligt haben. Den nächsten Chat gibt es am Donnerstag in zwei Wochen. Der komplette Chat ist hier

  • teilen
  • schließen