Redaktionstipps

Was ich heute im Kosmos gerne gelesen habe.
sebastian-mraczny

Diegrenzendesgutengeschmacks nährt einen schlimmen Verdacht: verleiht Popmusik dem Alltag ein Bedeutung, die dieser überhaupt nicht hat? Sind die tiefen Emotionen nur herbeigesungen und -gespielt? Und wenn man mit der Musik, die von Leuten geschrieben wurde, die einen gar nicht kennen, dem Alltag entfliehen kann und sich in intensive Stimmungen versetzen kann, was bleibt dann noch von der Realität? . Beee ist von ihrem besten Freund , nachdem der 15 Monate in Amerika verbracht hat. Wer tröstet sie ein bisschen? Studieren wird mit steigender Semesterzahl irgendwie immer schwieriger. Die Erfahrung macht jeder irgendwann, Manche früher, manche später und manche schon im vierten Semester, so wie the_6th_sense. Mit der Zeit legt man sich ein Arsenal von Alibitätigkeiten zu. Bei einer dieser Alibitätigkeiten kommen zumindest sehr nette Texte wie dabei raus. Studieren ist nicht alles. red_medicine macht seinem Namen alle Ehre und ruft gleich die Räterepublik aus. (mit ) Okay, ich weiß: Es ist Sommer, die Sonne scheint, man geht Baden und alles ist super. Aber dieser von DarkAngel9434 über den Tod einer Schulkameradin ist sehr lesenswert..

  • teilen
  • schließen