Redaktionstipps - WG der Kulturen

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

In der Reihe beglückt Sidh heute den Kosmos mit der Rezension einer Wiederaufführung eines der bekanntesten Noise- und Trash- Stücke der Gegenwart, der sog. „Studenten-WG-Party“. Der “Kampf der Kulturen” ist eine feine Sache. Damit kann man jede Menge schnell zusammengekloppter Bücher und Trash-Nachrichtenmagazine verscherbeln, Recherche und Analyse unnötig. Man kann sich an die Macht bringen oder mit faktenfreier Meinungsschreibe hochdotierte Journalistenpreise abstauben. Kurz: man kann einen Haufen Geld damit „verdienen“. Sich mit der komplizierte Realität auseinander zu setzen ist vielen einfach zu anstrengend, manche Verschwörungstheoretiker unterstellen solchen Bemühungen sogar „Einknicken“ vor dem bösen Kulturfeind. Schlimm genug. In dieser vernunftfeindlichen Atmosphäre ist jeder Versuch der differenzierenden Beobachtung zu begrüßen. So wie dieser von BigBlueG zu dem ganzen Schlamassel. Dringende Leseempfehlung!

  • teilen
  • schließen