Das Tor zur Stadt

Wer wissen will, wie junge Touristen München erleben, muss einen Tag in einem Hostel verbringen.
janek-romero

Backpacker – man sieht sie mit schweren Rucksäcken beladen vor dem Hauptbahnhof, man sieht sie auf dem Marienplatz, die Köpfe in die Höhe gereckt und auf das Glockenspiel wartend. Man sieht sie nachts auf dem Rückweg aus irgendeinem Bräustüberl angetrunken durch die Fußgängerzone torkeln. Was man nicht sieht, sind die Orte, die sie aufsuchen, wenn ihr touristisches Tagwerk erledigt ist: die Backpacker-Hostels.

Dabei sind diese Unterkünfte für die meisten jungen München-Besucher das Tor zur Stadt. Hier fragen sie, wo es etwas zu sehen gibt und wo sie abends noch was erleben können. Janek Romero und Mehmet Birinci haben deshalb einen Tag im Euro Youth Hostel verbracht und sich angesehen, was Personal und Besucher dort erleben. Sie fanden Amerikaner mit Hüten, Australier mit seltsamen Fotos und Geschichten von Feuerlöschern, die aus Fenstern fliegen. Daraus ist diese Audio-Slideshow entstanden:

http://www.youtube.com/watch?v=A7psScA7uno

Text: janek-romero - und mehmet-birinci

  • teilen
  • schließen