Die After-Wiesn-Zeltstadt

Wir haben einen Selbstversuch unternommen und uns eine Nacht im Wiesn-Camp einquartiert. Eine Audioslideshow.
verena-kuhlmann
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Jährlich strömen etwas mehr als sechs Millionen Menschen auf das größte Volksfest der Welt. Besonders an den Wochenenden tummeln sich auf dem Oktoberfest mehrere tausend Besucher aus unterschiedlichsten Ländern. Wer nicht in München wohnt, oder keine Bekannten mit einer Wohnung dort hat, muss sich eine andere Schlafgelegenheit suchen.

Eine davon ist das Wiesn-Camp in Riem. Auf dem Gelände der Galopprennbahn, werden für die Zeit des Oktoberfestes Zelte, Caravans und Container aufgestellt, um die zugereisten Gäste zu beherbergen. Wir haben uns für eine Nacht im Wiesn-Camp einquartiert, um uns ein Bild von der temporären Zeltstadt zu machen. Nachmittags im Camp einchecken, Zelt beziehen, Warm-up im Camp-Biergarten, anschließend - natürlich - ein Besuch des Oktoberfest mit den Camp-Bewohnern und After-Wiesn-Party im Camp.

Bei diesem Ausflug der besonderen Art ist eine Audioslideshow entstanden, die du hier ansehen kannst:

http://www.youtube.com/watch?v=MujYDl6fEDM

Slideshow: julia-siedelhofer und verena-kuhlmann

Text: verena-kuhlmann - und julia-siedelhofer

  • teilen
  • schließen