"Ich suchte immer nach härterem Sound"

DJ, Labelbetreiber und Produzent Doc Daneeka hat seit seiner ersten EP 2010 ohne Pause Erfolge gelandet und neue Klassiker produziert. Nach seinem Auftritt auf dem Sonar-Festival in Barcelona spricht er über seine Suche nach seiner Musik
andres-andrade

Mial Watkins alias Doc Daneeka hat sich mit seinen EP's "Deadly Rhythm" und "Television“ als wesentlicher Protagonist des UK Funky etabliert. Anfang diesen Jahres hat er zusammen mit Benjamin Damage für das Label 50Weapons das Album "They! Live" produziert, parallel dazu ist er als DJ in USA und Europa unterwegs und will mit seinem Label TenThousandYen er Neues entdecken. +++ Unter dem Label Sonar_Blog berichten Studenten der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe auf jetzt.de vom Sonar-Festival in Barcelona. Das Festival dauert vom 14. bis 16. Juni, danach findest du im Sonar_Blog Berichte, Interviews in Text- und Videoform. Text: andres-andrade - und Nicolas Fehr

  • teilen
  • schließen