Competition comin' up now, fire, fire!

cokemachineglow.
daniel-erk
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

cokemachineglow.com Als das Mädchen, aus dem Journalistenträume sind, hat Kollege Christoph Koch gerade vor zwei Wochen bei „Reingehört und aufgeschrieben“ M.I.A. aus London beschrieben und das gerade erschienen Album „Arular“ über den Klee gelobt. Wen dieses Plädoyer bislang nicht überzeugt hat oder wer bereits nach Mehr und Neuem von M.I.A. dürstet, der soll nicht länger hingehalten werden: Das legal downloadbare Mixalbum „Piracy Funds Terrorism Vol. 1“ (Achtung: Das ist eine 30-Minuten-mp3-Datei) verwurstet hauptsächlich Tracks von M.I.A., darüber hinaus aber auch allerlei anderen sympathischen Schabernack – und eine Hand voll Hits mit allgemeiner Ausflipgarantie „Ice, Ice, Baby“, „Rock the Casbah“, „Drop it like it’s hot“, „Walk like an Egyptian werden“ und mehr. „Punkrock plus New Wave Samples plus Little Kids Screaming plus Miami Bass plus Outsider Music Industry = most exciting thing going on right now“ bezeichnet das Diplo, der Urheber selbst, eher wenig bescheiden. Vielleicht etwas hoch gegriffen, für diesen HipHop-Grime-Bastard-Pop-Mix. Ganz sicher aber ein sehr cooles Ding mit Konsensoption für WG-Partys an Sommerabenden, Tage am Baggersee und Fahrten durch die viel zu heiße Stadt. Der Sommer kann, nein: muss kommen. Sofort. Mehr dazu und ein gepacktes File mit den Einzeltracks ist hier erreichbar. Speichern Unter: Heißer Mix für heiße Tage und heiße Bootyaction

  • teilen
  • schließen