Console daddelt so ein bisschen mit Tori Amos rum

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

I Might Be Wrong Irgendwas klappert, ein Viervierteltakt marschiert los, eine Frau singt. Von Moment zu Moment ist das Lied immer weniger sanftes Elektrogeschummere, wie man es in den letzten Jahres so oft zu hören bekam, und immer mehr klassischer, hübscher Pop. I Might Be Wrong sind fünf Jungs und Mädchen aus Berlin und den schrägen Namen haben sie sich einem Radiohead-Song entliehen, die natürlich immer eine gute Referenz sind, wenn man Indiepop elektronisch aufrüstet will. "Repeat Rewind / Pizon" ist nicht die musikalische Revolution des Jahres, aber ein netter Song, der noch ein bisschen zwischen Gefrickel und Geschrammel hin- und herschwankt. Und "I Can’t Help You Feeling Significant"" ist ein richtig tolles Lied. Davon darf mehr kommen. Speichern unter: Gefühliges Gefrickel

  • teilen
  • schließen