363019

Der Gitarrist der Strokes und Sohn des 70er-Jahre-Songwriters Albert Hammond (bekannteste Schmachtfetzen: "It Never Rains In Southern California", „The Air That I Breath“, „The Free Electric Band“ und „When I Need You“) hat jüngst sein erstes Soloalbum „Yours To Keep“ veröffentlicht – zweite Wahl ist das ganz sicher nicht. Einige der Lieder waren in Instrumentalversionen bereits auf der Strokes-Tourdoku „In Transit“ zu hören, schafften es jedoch auf keines der Strokes-Alben, die weiterhin Julian Casablancas Refugium blieben. Nun hat Albert Hammond Jr. (hier mehr über ihn) die über die letzten drei Jahre in spätnächtlichen Momenten in Hotelzimmern geschriebenen Songs gemeinsam mit dem Drumtechniker der Strokes und dem ehemaligen Bassisten von Ben Kweller aufgenommen. Und auch die Gästeliste lässt mit der Zunge schnalzen, lässt sich Hammond Jr. doch unter anderem von Ben Kweller, Julian Casablancas, Sean Lennon, Jody Porter und Chris Feinstein begleiten.

363020

In Transit, der Strokes-igste Song des Albums (Originalzitat: "I wrote that to try to be a Strokes song but they were like 'no' so I was like 'okay') gesellt sich einerseits nah zum bisherigen Oeuvre von Hammond Jr.s Hauptband – andererseits bekommt der Sound eine deutlich kalifornischere, entspanntere Note – und offenbart in Hamond Jr. einen richtig guten Sänger. Und auch wenn die Strokes weiterhin Hammond Jr.s Band bleiben und auch weiterhin größer im Rampenlicht stehen – „Yours To Keep“ ist auf jeden Fall für sich eine kleine Heldentat. Speichern Unter: The Free Eclectic Band’s Guitarist’s Sound