First we take Indiehausen, than we take London

monta.
daniel-erk
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

monta.org Normalerweise braucht es gefühlte Jahre, bis UK-Hits in Deutschland zu erwerben sind oder wenigstens von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. In Ausnahmefällen ist das auch andersherum so. Ein solcher Ausnahmefall ist Tobias Kuhn, bekannt als Sänger von Miles. Ganz offenbar entdecken die Engländer gerade Tobias Kuhns Soloprojekt Monta für sich. Anfang August wurde das Album „Where Circles Beginn“ von der Sunday Times als „Album der Woche“ gewürdigt und Tobi Kuhn als würdiger Bright-Eyes-Nachfolger gesehen – Mitte September folgen drei Auftritte in London. Aber bereits seit Mitte August werden neue Monta-Stücke eingespielt; bis dahin kann man sich ja die Zeit noch mal mit den tollen Liedern Long live the quiet, Is it over und Sailor needs the wind vertreiben. Speichern Unter: Conner Obazda

  • teilen
  • schließen