Raus aus dem Schattendasein: Okkervil River sind immer gut

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Fast jede gute Band ist eine Bande und die besten Banden finden sich in Jugendjahren. So auch im Falle von Okkervil River, Jugendfreunde aus New Hampshire, die sich Jahre später in Austin, Texas, wieder über den Weg liefen und aus ihrer Bande eine Band machten und zu ihrer Freundschaft eine Liebe zur Musik hinzufügten. Den Namen übernahmen Okkervil River von einem Fluss in der Nähe St. Petersburgs, den die Band aus einer Geschichte von Tatjana Tolstaya, der Großnichte Leo Tolstois, kannte. Die Musik lehnt sich in vieler Weise an das an, was US-amerikanischen Neofolk seit Jahren so wundervoll macht: Melancholie aller Schattierungen, eine Instrumentierung, die vor Mandoline, Banjo, Akkordeon und Flügelhorn nicht halt macht und Wissen um und Liebe zum klassischen, simplen aber mitreißenden Drums-Bass-Gitarre-Set-Up. Über die feinsinnige, fragile und sich aufbäumende Musik legt sich der Gesang Will Sheffs, der die Intensität eines ebenso schmerzhaft Verliebten wie sturztrunkenen Verlassenen in seine Stimmbänder packt. Die Geschichten, die Sheff, erzählt, berichten von Liebe und Hass, Einsamkeit und Hoffnung und von all dem, was einem das Leben seit der Pubertät zu Himmel und Hölle macht. Will Oldham, Neil Young und Neutral Milk Hotel sind da ebenso gute Referenzen wie die vor kurzem an selber Stelle gelobten Two Gallants oder der notorische Conor Oberst. Auf ihrer Homepage verteilen Okkervil River ihre Musik großzügig. Vor allem das herzzerberstende For Real und das hymnische It Ends With A Fall seien mit Nachdruck angeraten. Aber auch Red, betrunken und anhänglich, das beinahe beschwingte No Key No Plan und Westfall, nahe am klassischen Folkgedanken, stehen dem in keiner Weise nach. Über Epitonic kann man außerdem "Kansas City" und das jahreszeitlich möglicherweise etwas unadäquate "Listening To Otis Redding At Home During Christmas" selbstredend kostenlos wie legal downloaden. Und das sollte man auch ganz, ganz dringend tun. So schön Überraschungen sind: Okkervil River haben das Zeug zum Favoriten. Speichern Unter: Wo Großstadtcowboys weinen

  • teilen
  • schließen