Speichern unter: Navel - aus Schweiz und Schweiß.

Die Schweiz hatte schon immer eine Tendenz, Indie-Überflieger zu produzieren, die aus dem Nichts (also der Schweiz) auftauchten und dann gleich weltweit operierten.
max-scharnigg

Die Schweiz hatte schon immer eine Tendenz, Indie-Überflieger zu produzieren, die aus dem Nichts (also der Schweiz) auftauchten und dann gleich weltweit operierten. In den neunziger Jahren gelang es zum Beispiel der sehr kleinen Band Sportsguitar mit ihrem netten Grunge-Pop, imposante Major-Deals in den USA an Land zu ziehen und in der Folge sogar drei Konzerte in Tokio zu spielen. Die Aeronauten flogen nicht ganz so weit, hatten aber kraft eidgenössischer Kauzigkeit das Privileg, von Schaffhausen aus die goldenen Seiten der Hamburger Schule mitzuschreiben. Um diese beiden wurde es recht ruhig, nun soll Navel die hübsche Tradition weiterknüpfen. Immerhin ist die Band aus der Nähe von Basel schon beim Berliner Trendlabel Louisville unter Vertrag, das mit den Österreichern von Naked Lunch und den Berlinern von Jeans Team nicht nur eine multinationale Truppe um sich schart, sondern auch musikalisch ziemlich ausbreitet. Navel machen nämlich einen ordentlich harten Rock. Nicht diesen Rock, den ja jetzt alle machen, sondern die Version, bei der man nach dem zweiten Lied mal nachschaut, ob die Nachbarn schon vor der Tür stehen. Das ist, man kann es nicht anders sagen, sehr erfrischend und fegt die dünnen Röhrenjeans-Jungs so vom Podest, wie ein Besoffener ein Mikado-Spiel vom Tresen fegt - mit Urwucht. "Forsaken Speech", die erste Single der Band, als vom Album noch keiner sprach, musste gleich nachgepresst werden, man spielte Konzerte mit Wolfmother und Sparta, die auch ganz gute Referenzgrößen abgeben. Hier das Video zu "Forsaken Speech": Die neue Singe heißt schön "Vomiting" (VÖ 28.09), einige Songs gibt’s bei myspace und eine nicht ganz repräsentative, aber doch hübsche Coverversion von Townes Van Zandt kann man sich direkt hier hier runterladen.

Navel auf Tour mit Jeans Team und Naked Lunch: 27.09. CH-Basel – Das Schiff 28.09. A-Graz – PPC 29.09. D-Muenchen – Ampere 30.09. D-Berlin – Volksbuehne