Wenn Bilder sprechen können

Erinnerungen anzuschauen ist schön, sie auch anzuhören, ist noch besser. Welche Momente in eurem Leben sollten für immer mit Worten, Geräuschen oder Melodien verbunden sein? Wir hätten da ein paar Ideen.

Foto: Andrew Ly / Unsplash
  • Wenn ich mir morgens in der Küche meinen ersten Kaffee koche, fällt mein Blick jedes Mal kurz auf dieses Foto aus dem vergangenen Sommer, das über der Maschine an der Wand hängt: Ben macht darauf eine Arschbombe in diesen See, an den wir immer gefahren sind. Es war der perfekte Urlaub in einer einsamen Hütte, mit ein paar Freunden und ganz viel Sonne. Das Foto habe ich gemacht: Ich habe Ben noch im Flug erwischt – gerade in dem Moment, als er mit lautem Quieken ins Wasser eintaucht. Bei dem Gedanken daran muss ich grinsen. Wie gern würde ich dieses Geräusch noch mal hören! Schade, dass Fotos nicht sprechen können. Haben wir nicht alle solche Bilder, die mit uns reden wollen? Erinnerungen sind doch fast immer auch mit den Geräuschen, Worten oder Melodien verbunden, die zu hören waren, als wir auf den Auslöser der Kamera gedrückt haben. Wir hätten ein paar Ideen, welche Fotos mit Sound noch viel cooler wären:

Ihr habt zusammen einen langen Partyabend und als dir beim Tischkicker schon fast die Hand abfällt vor Anstrengung, hast du endlich gewonnen? Dein Sieges-Jubel sollte für immer in dem Bild verewigt werden, auf dem du vor Freude auf dem Tisch tanzt!

Foto: Joshua Sazon / Unsplash

Im Urlaub sammelt man jede Menge akustische Erinnerungen: Ob das Hupen der Vespas in Italien, ein Siegesschrei bei einem Baseballspiel in den USA oder das Münchner Glockenspiel auf dem Marienplatz – ein Selfie wird mit diesen Geräuschkulissen viel lebendiger. Und wenn die Kuh in der schönen Landschaft auch muht ist das genauso cool wie wenn man auch das Rauschen des Meeres hört, das auf einem Foto gerade Wellen schlägt.

Das erste Eis das Sommer ist das vielleicht beste. Nach einem langen, kalten, düsteren Winter denkt man nur noch: „Yummie! Ist! Das! Lecker!“ – und sagt es vielleicht auch, während man genüsslich an der ersten Kugel schleckt. Ein Moment, den ihr festhalten solltet – fürs Auge und fürs Ohr! (Gibt es demnächst bitte auch Fotos mit Geschmack?)

Foto: Stefan Valentin / Unsplash

Es war ein richtig schönes Wochenende, als deine Eltern dich besucht haben. Ein Foto davon zeigt euch nun für immer zusammen im Biergarten – dazu das Klirren der Gläser beim Prosten. Und was wäre ein Familienportrait ohne „Spaghettiiiii!“?

Silvester! Feuerwerk sieht schön aus – aber das Geräusch, das es macht, ist doch noch viel schöner: Dieses Zischen und Knallen macht sofort ein Gefühl von Party, manchmal auch ein bisschen melancholisch, aber genauso Lust auf einen Neuanfang. Könnte man das ganze Jahr über hören... Genau wie das „Pling“, wenn Sektgläser sich treffen, und ein glückliches „Happy New Year!“

Foto: Fujifilm instax

Du willst deine beste Freundin fragen, ob Sie deine Trauzeugin wird? Dann halt ihren Freudenschrei und ihr „Ja, unbedingt!“ auf jeden Fall doppelt fest – in Bild und Ton! Bei der Hochzeit wäre es dann perfekt, wenn Sie ein Bild von euch schießt, auf dem nicht nur euer Kuss verewigt ist, sondern auch: „Ja, ich will!“

Das Konzert deiner Lieblingsband war perfekt – auf dem Bild von dir ganz nah an der Bühne sieht man dir an, wie glücklich du in dem Moment bist. Und es macht dir immer wieder Gänsehaut, wenn dazu dein Lieblingslied spielt.

  • teilen
  • schließen