Der "Auf gut Glück!"-Button von Google

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Das Glück hat ein Zuhause. Und die meisten von uns gehen jeden Tag ganz knapp daran vorbei: Zielstrebig tippen wir bei Google die Buchstaben ins Suchfeld und drücken die "Return"-Taste. Dass rechts unterhalb des Suchkastens das kleine Glück wohnt, bemerken wir dabei nicht: "Auf gut Glück!" steht da und Google selber erklärt diese Funktion so: Mit der Schaltfläche "Auf gut Glück!" auf der Google-Suchseite gelangen Sie direkt zur ersten Webseite, die für Ihren Suchbegriff ausgegeben wird. Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, werden die anderen Suchergebnisse nicht angezeigt. Durch eine Suche über "Auf gut Glück!" müssen Sie weniger Zeit auf die Suche nach Webseiten verwenden und haben so mehr Zeit, sich diese anzusehen. Das klingt nicht nur sehr sachlich, es ist in Wahrheit auch kein Glücks- sondern ein Effizienzbutton. "Auf die Schnelle" wäre der richtige Name für die "Schaltfläche", die nicht mal der Suchmaschine selber Glück bringt. Im Gegenteil: Wenn wir Suchenden mit nur einem Klick auf die erste Ergebnis-Seite geführt werden, verliert Google Einnahmen. Denn wer direkt zu seinem Ziel findet, kann nicht durch bezahlte Ablenkungen verführt werden. Glaubt man diesem Interview, verliert Google durch diese Glücks-Zielstrebigkeit jährlich 100 Millionen Dollar.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Eine stolze Summe, auf die der Suchmaschinen-Gigant vermutlich deshalb verzichtet, weil in dem kleinen Button in Wahrheit doch ein Teil des Glücks-Zaubers liegt, den das Internet in seinen guten Momenten ausstrahlt. In Wahrheit, so hat es Google-Gründer Brin mal erläutert, steckt in dem Glauben, der oberste Treffer einer Suche sei tatsächlich der richtige, ein gewisses Riskio. Man muss darauf vertrauen, dass der Glücks-Button den richtigen Weg weist. Genau das steckt im seinem englischen Namen: „I’m feeling lucky“ beschreibt wie kein anderer Satz die Grundhaltung, mit der man durchs Netz surfen sollte. Offen für Neues, bereit für Überraschungen und ganz und gar nicht zielstrebig. Wer so durchs Leben geht, wird Entdeckungen machen, die er nicht erwartet hat. Er wird Neues erfahren und ganz nebenbei dem Glück ein Zuhause sein. Dann und wann wird es vorbei schauen – auf gut Glück! *** Ein ganzes jetzt.de-Magazin zum "Glück" - hier findest du die Übersicht.

  • teilen
  • schließen