WM-Essen: Der Fuball-Mix von Milka

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

„Beim Öffnen entfaltet sich das Packungsunterteil ganz von selbst und wird zur sportlich gestalteten Dekor-Schale, passend für jedes Fußball-Ereignis“ – hallelujah, wer kann da noch an sich halten? Wer will da nicht sofort die klobige, achteckige Packung mit Milka-Bonbons ins Kreuzeck des Einkaufswagens befördern? Her mit der Dekor-Schale passend für jedes Fußball-Ereignis, schreit die Südkurve. Welche Fußball-Ereignisse gibt es eigentlich außer Fußballspielen? Gerne notiert man dann in Ruhe am Schreibtisch, dass beim Layout dieses WM-Produkts auf die Deutschland-Fahne einfach mal verzichtet wurde. Stattdessen sieht man neben der üblichen Milka-Ikone „lila Kuh“, einen drahtig in die Erde schlagenden Fußballer. Der ist angetan mit einem Trikot, wie es die deutsche Mannschaft garantiert noch nie trug: mit blauen Streifen an der Hose. Worauf der fremde Fußballgott drischt ist etwas, was unter der recht inhaltsarmen Produktüberschrift Fußball-Mix so verschämt in Anführungsstriche gesetzt wurde: Bunte „Fußbälle“ aus zartschmelzender Milka Alpenmilch Schokolade werden da angepriesen. Hier war wohl die überkorrekte Rechtsabteilung am Werk – das Wort Fußbälle muss mit den Anführungsstrichen relativiert werden, sagt sie, da es sich ja nicht um „echte“ Fußbälle aus zartschmelzender Schokolade handelt, sonder nur um „Süßigkeiten“, um kleine nicht funktionstüchtige „Fußball“-Repliken – muss ja alles seine Ordnung haben. Das heiß ersehnte Wunder der selbstentfaltenden Dekor-Schale vollzieht sich tatsächlich, kaum hat man die Laschen gelöst: es entfächert sich eine Pappschachtel mit aufgedrucktem Fußballstadion inklusive Zuschauerrängen - besetzt mit „Milka“-Fahnen schwenkenden Zuschauern, die eine erstaunlich hohe Strohhutdichte aufweisen. Dass das Spielfeld achteckig ist und damit eher an ein Baseball-Stadion erinnert, stört bestimmt nur pensionierte Sportlehrer. Viel wichtiger ist der Inhalt der königlichen Dekor-Schale: Die wabenmustrig verpackten Schokobälle mit drei verschiedenen Schokoladenfüllungen: Alpenmilch, Noisette und Nougat - der goldene Dreisatz der Schokoindustrie. Ausgepackt ist so eine Kugel einem Fußball recht unähnlich, sie sieht genau aus wie das, was gelegentlich auch am Weihnachtsbaum hängt: rund und rillig. Einmal im Mund kennt der Zartschmelz dann kein Ende und eh man sich’s versieht, ist man von lieben Kollegen umgeben, die sich für die ansprechende Dekor-Schale interessieren und die Fußbälle wegschlucken wie Oliver Lehmann. Lob verdient die geschlechtliche Ausgewogenheit dieses Produkts: Die Mädchen finden die Dekor-Schale schick und probieren sie an verschiedenen Stellen in der Wohnung aus (auf dem Sideboard, auf der Anrichte, auf der Kommode) und die Jungs begeistern sich über den zusätzlich aufgedruckten Gutschein-Code, mit dem es beim nächsten Tipp-Kick-Einkauf (Limitierte Milka Edition) bares Geld zu sparen gibt. Die Schokolade mögen beide Teile gleich gerne essen - der Fußball-Mix von Milka ist eine „runde Sache“ (allerdings kein „Fußball“).

  • teilen
  • schließen