83 Tote bei Menschenversuchen

Bei Menschenversuchen von US-Medizinern in Guatemala zwischen 1946 und 1948 sind mindestens 83Menschen getötet worden. Das geht aus dem in Washington vorgestellten Abschlussbericht einer Untersuchungskommission hervor, die Präsident Barack Obama im vergangenen November eingesetzt hatte.
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Foto: rtr

  • teilen
  • schließen