Ägypten: Verbot der Verstümmelung von Frauen verschärft

Die Beschneidung von Frauen soll in Ägypten mit einem neuen Gesetz endgültig verboten werden. Die traditionelle Form, die einer schweren Genitalverstümmelung gleichkommt, ist offiziell seit längerem untersagt. Unter dem Vorwand angeblicher medizinischer Notwendigkeiten werden aber weiter ungezählte Mädchen zu Beginn der Pubertät beschnitten. Die jüngste Gesetzesinitiative erfolgte, nachdem eine Elfjährige bei der Beschneidung gestorben war.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.