Ästhet mit militanter Agenda

Wes Andersons The Grand Budapest Hotel ist ein Film, in dem jeder Zimmerschlüssel neue Schätze und Geheimnisse aufschließt und dazu Geschichten von Widerstand und Solidarität
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Autor: Philipp Stadelmaier; Foto: Fox Searchlight/dpa

  • teilen
  • schließen