Albtraum der Armen: Geier-Fonds wollen Entwicklungsländern Milliarden abpressen

Er nennt sich selbst unprätentiös "Schuldenberater". Der Amerikaner Michael Sheehan scheut ansonsten allerdings die Öffentlichkeit. Über geschäftliche Details plaudert er nicht gerne. Sheehan, der den Fonds Donegal International Limited auf den British Virgin Islands in der Karibik betreibt, zählt zu den umstrittensten Drahtziehern in der internationalen Finanzbranche.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen