Allgemeine Gefühlsvereisung - Benjamin Heisenbergs Film "Schläfer"

Steht zwar "Schläfer" drauf, ist aber kein "Schläfer" drin. Jedenfalls kein solcher, wie man ihn im ersten Hinblick erwarten mag. "Schläfer" nennt man jene islamistischen Terroristen, die zum Beispiel auch an deutschen Universitäten ein nach außen hin unverdächtiges Leben als Studenten oder wissenschaftliche Fachkräfte führen, insgeheim aber Selbstmordattentate vorbereiten. Gern würde man das Psychogramm eines solchen "Schläfers" sehen: die Durchleuchtung von Motiven, Charakterstrukturen, Lebensumständen, Ideologien. Benjamin Heisenbergs Film handelt davon überhaupt nicht.
christoph-koch

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen