An allen Fronten

Syrien gilt derzeit als das gefährlichste Land für Journalisten. Jetzt ist der ARD-Reporter Jörg Armbruster angeschossen worden - und es stellt sich die Frage, was Medien in diesem Konflikt noch leisten können
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Text: Sonja Zekri, Bild: dpa

  • teilen
  • schließen