Anschluss verpasst: Nokia schließt sein Werk in Bochum

Kommentar von Markus Balser Auf der Hausmesse des weltweit größten Handyherstellers Nokia im November klang alles noch nach Aufbruch. "Wir befinden uns an der Schwelle zu einer neuen Ära der mobilen Kommunikation", orakelte Konzernchef Oli Pekka Kallasvuo in Amsterdam.
johannes-graupner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen