Anti-Bush: Schwarzeneggers Erfolgsstrategie lautet "Nie polarisieren"

Ausgerechnet Kalifornien. Ausgerechnet einer der blauesten unter den blauen Bundesstaaten der USA, in denen für gewöhnlich die Demokraten satte Mehrheiten einfahren, dürfte den Republikanern bei den Wahlen am 7. November einen der wenigen Lichtblicke bieten. Zwar nicht bei den Kongresswahlen. Da liegen die Demokraten im fernen Westen Amerikas laut den Umfragen uneinholbar vorn. Aber die Gouverneurswahl wird ein Republikaner für sich entscheiden: Arnold Schwarzenegger liegt in allen Umfragen mit zweistelligem Abstand vor seinem demokratischen Herausforderer.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen