Auf dem Prüfstand: In den USA wird jede Option diskutiert

Schon wieder tobt ein Wahlkampf in Washington, und wieder dreht sich alles um Amerikas Krieg im Irak. Nur: Diesmal ringen Republikaner und Demokraten, das Weiße Haus wie sämtliche außenpolitischen Experten nicht um die Stimmen der gut 200 Millionen registrierten US-Wähler. Nein, von sofort an zählt nur noch das Votum von neun Männern und einer Frau.
tobias-feld

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen