Aus Freude am Sparen

BMW-Chef Reithofer will durch Stellenabbau und Kooperationen mit der Konkurrenz die Krise meistern, doch der Kurs passt längst nicht jedem
martin-kern

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen