Bananen-Konzern nochmal davongekommen: Geldstrafe für Finanzierung von Todesschwadronen

Der amerikanische Kampf gegen den Terror ist in vollem Gange, aber es scheint weiterhin unterschiedliche Arten von Terror zu geben. So überraschte die US-Justiz gerade mit einem nur scheinbar harten Urteil gegen den Fruchtkonzern Chiquita Brands International. 25 Millionen Dollar Bußgeld muss die Firma entrichten, weil sie zwischen 1997 und 2004 ungefähr 1,7 Millionen Dollar an kolumbianische Todesschwadronen bezahlt hatte.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen