Ben Verbong hat Paul Maars Buch "Herr Bello" verfilmt

Ein Schoßmensch ist gewissermaßen die Hauptfigur in diesem Film, und was man sich darunter vorstellen muss, bekommt man anschaulich gezeigt, wenn der Herr Bello treuherzig seinen Kopf in den Schoß der jungen Verena Lichtblau legt und sich von dieser Umgebung merklich stimulieren lässt.
anna-tillack

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen