Besuch bei einem der erfolgreichsen Chocolatiers in Paris

Nun komm schon und greif zu", raunt der Schokoladeteufel dem Kunden von der Ladentheke zu und reckt ihm mit wissendem Grinsen die Klaue entgegen, in der verführerisch aussehende Pralinen liegen. Er hockt, ganz und gar in Schokolade gegossen, wie zum Sprung bereit auf einem etwa 50 Zentimeter hohen, sinnlich runden Riesenpfirsich - im Geschäft der Schokoladenfabrik von Fabrice Gillotte im burgundischen Norges-la-Ville.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen