Bionade und Herr Kowalsky: Reportage über eine unglaubliche Erfolgsgeschichte

Einen Tag gab es in diesem Jahr, der war besonders. Es war noch April, aber schon ziemlich warm. Manchmal riecht es von einem Tag auf den anderen anders, und so ein Tag war das. Es roch nach Frühling. Die Frauen vor den Wetterkarten im Fernsehen trugen kurzärmlige Klamotten. Die Kioskverkäufer hängten die Speiseeis-Werbetafeln nach vorne. Die Menschen waren durstig. Und Peter Kowalsky war guter Stimmung: "Es hat alles gepasst. Es fühlte sich ein wenig nach besserer Welt an." Kowalsky ist Geschäftsmann, sein Gefühl ist ihm so wichtig wie seine Verkaufszahlen, Zahlen und Gefühl hängen bei ihm immer zusammen. Die Zahlen waren wenig später da. Zwei Millionen, fast auf den Punkt. Als der Frühling kam, hatte Peter Kowalsky zum ersten Mal zwei Millionen Flaschen verkauft, zwei Millionen Flaschen Bionade an einem Tag. Er weiß nicht mehr, an welchem Platz er war, als er die Zahlen hatte, aber ein Stuhl war in Griffweite, denn da hat er sich erst mal setzen müssen.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen