Björk im Interview: Mein Stimmzettel blieb immer leer

Björks sechstes Studio-Album "Volta" ist gerade erschienen. Es wurde mit Hilfe des amerikanischen Hip-Hop-Produzenten Timbaland und des Sängers Antony eingespielt und Björk stellt es zur Zeit auf einer Welttournee mit einer rein weiblichen isländischen Blaskapelle, einem Schlagzeuger und einigen Computer-Musikern vor. Kurz vor ihrer Abreise aus Reykjavik gab Björk dem isländischen Musiker und Autor Gunar "Dr. Gunni" Hjálmarsson ein Interview. Beide wurden 1965 geboren und kennen sich von gemeinsamen Tourneen in den späten achtziger Jahren, als Björk Sängerin der isländichen Rockgruppe Sugarcubes war und Dr. Gunni bei den Avantgardegruppen S. H. Draumur und Bless spielte.
dirk-vongehlen

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen